Aktive Herren – Gut erholt von der ersten Niederlage

Nach der Pleite von Ensheim (0:4) wollte die Mannschaft von Ricardo Becker und Sebastian Fay Wiedergutmachung und die sollte gelingen.

Walpershofen 2 zeigte sich allerdings als starker Gegner. Eine junge Mannschaft, die spielerisch und kämpferisch über fast die komplette Spielzeit hinweg überzeugen konnte. Unser Team nahm jedoch den Kampf an und ließ sich von der selbstbewussten Gangart der Gäste nicht beeindrucken. So sahen die gut 100 Zuschauer bis zur Pause eine interessante und gutklassige Partie auf Augenhöhe.

Rouven Stupp sorgte dann kurz vor dem Wechsel (41.) mit seinem 1:0 für den Dosenöffner an diesem Abend. Kurz nach der Pause (47.) war es wieder der unermüdliche Stupp der mit dem 2:0 den Weg endgültig frei machte, für den sich nun abzeichnenden Sieg. Die Gäste schenkten jedoch auch danach in keiner Weise ab, suchten weiterhin in spielerischer Manier den Weg in unsere Hälfte, wurden letztendlich aber aufgrund unserer offensiven Qualität und Effizienz bezwungen. Grundlage für den starken Auftritt nach vorne war jedoch auch die stabile Defensive, die kaum ein durchkommen, in die gefährliche Zone zuließ – und wenn dann doch einmal, war ja David Kihl-Wiesen auch noch da! So legten Lars Rothe (2) und Marc Becker noch einmal nach und machten am Ende einen dicken Haken unter diese Partie.

Bezirksliga Saarbrücken, 5. Spieltag, Mittwoch, 23. September 2020, 19.00 h, Meerwaldstadion Bübingen

SV 19 Bübingen – SV Walpershofen 2 5:0 (1:0)

SV 19 Bübingen: David Kihl-Wiesen – Maurice Hemgesberg, Sascha Vesquet (63. Lukas Rode), Sebastian Fay, Lars Rothe, Rouven Stupp, Sandro Zaffino (43. Lukas Weilhammer), Oday Alkoud, Marc Becker, Tim Hüllnhagen (79. Philip Bruch), Daniel Philippi. Dominik Rase.

Tore: 1:0, 2:0 Rouven Stupp (41., 47.), 3:0 Lars Rothe (57.), 4:0 Marc Becker (60.), 5:0 Lars Rothe (68.).

Vorne Stark, hinten stabil – so gewinnt man Spiele