Aktive Herren – Ensheim kein gutes Pflaster

Nicht viel zu holen war am Sonntag für unsere beiden Mannschaften bei der DJK Ensheim. Die Zweite schaffte wenigstens noch einen glücklichen Punktgewinn, die Erste ging gänzlich baden.

Wieder war die Zweite personell nicht auf der Höhe. Einige AH-Spieler mussten, wie schon am vergangenen Wochenende gegen Schnappach, wieder ran, doch am Ende sollten die den Unterschied machen. Die Ensheimer Zweite war nun auch nicht gerade furios in die Saison gestartet, stand wie wir noch ohne Punkt da. Bei 7:10 Toren nach drei Spielen deutete jedoch nichts auf eine Offensivschwäche der Gastgeber hin. Doch genau die stellte sie in den folgenden 90 Minuten – zumindest an diesem Sonntag – unter Beweis. Reihenweise verballerten die Ensheimer Angreifer beste und allerbeste Chancen und unsere Mannschaft durfte sich bei ihrem Torwart, Kai Brademann, bedanken, dass die Null auch in der Halbzeit noch stand.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich in der Spielausrichtung nicht viel auch, wenn wir mit zunehmender Spieldauer hin und wieder für etwas Entlastung sorgen konnten. Nach 77 Minuten schien der für Ensheim erlösende Treffer dann aber doch gefallen zu sein. Und auch wenn der Treffer selbst absolut vermeidbar war, war er dennoch mehr als überfällig und die Entscheidung? So dachten wohl nicht nur die Gastgeber doch nur sechs Minuten später sollte der große Auftritt des Kevin Friedrich folgen: Nico Fortebuono spielte einen Ball über Ensheims letzten Verteidiger genau in den Lauf von Kevin Friedrich, der machte noch ein, zwei Schritte und ließ mit platziertem Flachschuss dem Ensheimer Keeper keine Abwehrchance. Eine sehenswerte AH-Aktion die uns letztlich das 1:1 bescherte, dass nun bis zum Ende verteidigt wurde.

Kreisliga A Saarbrücken, 4. Spieltag, 20. September 2020, 12.30, Sportplatz Ensheim

DJK Ensheim 2 – SV 19 Bübingen 2 1:1 (0:0)

SV 19 Bübingen: Kai Brademann – Manuel Feit, Carsten Munz, Kevin Friedrich, Dirk Görlinger, Mario Winkel, Nicola Fortebuono, Andreas Hensel, Dominik Rase, Manuel Winkel, Björn Seibert. Nicolas Bubel, Justin Sacco, Erik Rothe.

Die Geschichte der ersten Niederlage der Ersten Mannschaften in der Bezirksliga Saarbrücken ist hingegen schnell erzählt: Zwei kapitale Abwehrfehler, ein toll heraus gespieltes Tor sowie ein strammer Fernschuss besiegelten die verdiente 0:4-Niederlage unserer Jungs. Hinzu kamen zwei frühe Gelb/Rote Karten für die Gastgeber (43.+50.) aus denen wir allerdings keinerlei Kapital schlagen konnten. Bei in Halbzeit 2 gefühlt 90 % Ballbesitz konnte nahezu keine Chance herausgespielt werden und es wurde so ziemlich alles falsch gemacht, was man mit elf gegen neun falsch machen kann. Kurz und gut: Ein Tag zum Vergessen!

Bezirksliga Saarbrücken, 4. Spieltag, 20. September 2020, 15.30 h, Sportplatz Ensheim

DJK Ensheim – SV 19 Bübingen 4:0 (3:0)

SV 19 Bübingen: David Kihl-Wiesen – Maurice Hemgesberg, Tim Hüllnhagen, Marc Becker, Sebastian Fay, Lars Rothe, Rouven Stupp, Sandro Zaffino, Michael Müller, Daniel Philippi, Benjamin Kreis-Schadt. Philip Bruch, Christian Kreis (Rot 89.), Oday Alkoud.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 (14., 21., 34., 48.).

Aber bereits am Mittwoch ist Gelegenheit zur Wiedergutmachung: SV 19 Bübingen – SV Walpershofen 2 – Anstoß im Meerwald ist um 19.00 h.

Flutlichtspiel am Mittwoch, 19.00 h