Frauenmannschaft beim SV 19 Bübingen

In Zeiten, in denen die Coronapandemie nahezu alle Schlagzeilen beherrscht, gibt es dennoch Dinge, die irgendwann einmal wieder von, wenn auch kleiner Bedeutung sein werden. Denn während sich unser Fußballverein, wie alle anderen Vereine auch, im Standby-Modus befindet und darauf wartet wie, wann und ob die Saison 2019/20 noch irgendwie beendet oder doch abgebrochen wird, wirft die nächste Spielzeit ihre kurzen Schatten voraus.

So trat vor ein paar Monaten Vanessa Braun an den SV 19 Bübingen heran, ob man sich denn vorstellen könnte in Bübingen eine Frauenmannschaft zur nächsten Saison zu melden. Die grundsätzliche Zusage wurde vom Vorstand nach kurzer Diskussion erteilt und so ging die 24-jährige Krankenschwester in medias res.

Nun ist Vanessa Braun in Bübingen keine unbekannte, spielte schon in der Jugend für den SVB und die JFG Obere Saar und so war der Kontakt in den Meerwald auch nie abgerissen. Bei einem kurzen Treffen am Donnerstagnachmittag (selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln) informierte Vanessa den Verein über den Stand der Dinge und hatte auch gleich eine Mitstreiterin sowie den künftigen Trainer der Frauenmannschaft des SV 19 Bübingen mitgebracht.

So wird neben einem guten Dutzend Spielerinnen, die bereits ihre Zusage in Bübingen zu spielen, gegeben haben auch Laura Niato (23) dem Team in der kommenden Saison angehören, die bis zur Saisonunterbrechung mit Vanessa Braun beim FC Niederkirchen spielte. Und mit Ricardo Hamann wurde der künftige Trainer der Frauenmannschaft des SV 19 Bübingen präsentiert, der in Bübingen gleichfalls kein ganz unbekannter ist, spielte der gebürtige Bischmisheimer doch jahrelang in der Saarlandliga und auch in der Oberliga für Köllerbach, Auersmacher und aktuell beim FV Eppelborn – allerdings immer auf der Gegenseite des SVB.

In den kommenden Tagen werden wir die drei noch etwas ausführlicher vorstellen und sie künftig hier über den weiteren Fortschritt des Unternehmens Frauenteam beim SV 19 Bübingen auf dem Laufenden halten.

Wer im übrigen Lust hat sich dem Team anzuschließen, sollte sich bei einem der Drei melden oder mit uns Kontakt aufnehmen, den wir dann entsprechend weiterleiten.