1. Rainer-Behrend-Cup: So wars!

Am 7. und 8. Dezember fand in der Brebacher Sporthalle das 1. Hallenturnier des SV 19 Bübingen statt. Die Dachdeckerei Rainer Behrend aus Bübingen konnte als Namenspatron gewonnen werden und so erlebten die am Ende mehr als 1.000 Zuschauer an beiden Tagen den 1. Rainer-Behrend-Cup.

Auf mehr als 60 Helfer konnte der Verein sich verlassen und damit zeigten alle, dass der neue SV 19 Bübingen auch in diesem Punkt schon ordentlich zugelegt hat und seine Mitglieder das Vereinsmotto „Wir. Gemeinsam“ mit Leben füllen.
Im sportlichen Bereich war es den Verantwortlichen gelungen 24 Mannschaften ins Teilnehmerfeld zu bringen und auch wenn es zwei kurzfristige Absagen, durch den AFC Saarbrücken und den SC Fenne, zu verkraften gab, konnte auch das am Ende ausgebügelt werden. Für den SC Fenne bildeten wir eine weitere Mannschaft aus Bübingern, die als SV 19 Bübingen 3, allerdings außer Konkurrenz, an den Start ging, die Spiele des AFC Saarbrücken hingegen mussten ersatzlos gestrichen werden.

Die Vorrunde am Samstag verlief ab dem frühen Vormittag weitgehend geregelt auch, wenn die Intensität der Spiele im Laufe des Tages deutlich zunahm. Gegen halb Zehn am Abend hatten sich die Favoriten aber durchgesetzt und so konnte der Sonntag kommen.

Mit dem ersten Ballwechsel am Finaltag war aber gleich zu spüren, dass es nun noch einmal eine Spur intensiver werden würde. Große Motivation und hohe Konzentration aller Teilnehmer ließen schnell guten Fußball zu, einhergehend allerdings mit auch immer wieder vielen Diskussionen mit den Schiedsrichtern oder auch der Turnierleitung. In den vergangenen Jahren war dies jedoch kaum anders, denn am ersten Turnierwochenende sind die meisten neben, aber auch noch viele auf dem Platz mit aktuellen Regeländerungen oder dem allgemeinen Ablauf nicht mehr oder auch noch nicht ganz so vertraut.

Nun, sportlich setzten sich in der Zwischenrunde bis zum Nachmittag dann aber doch wieder die klassenhöheren Vereine durch. Auch unser SV 19 Bübingen 1 und unsere Zweite, die die Zwischenrunde erreicht hatten, blieben hier hängen. Die Zweite dabei nach zwei deutlichen, die Erste nach zwei absolut vermeidbaren und denkbar knappen Niederlagen.

Und auch in den Viertelfinalspielen blieben die Überraschungen aus, sodass im Halbfinale ausschließlich Saarlandligisten zu finden waren. Auersmacher hatte dabei mit Bischmisheim beim 5:1 keine Mühe, Brebach und der SV Saar 05 begegneten sich auf Augenhöhe und dank eines Treffers von Artur Schneider nur wenige Sekunden vor dem Ende behielt Brebach beim 3:2 die Oberhand.

Das kleine Finale entschied dann Saar 05 überdeutlich mit 9:1 gegen Bischmisheim für sich und im Finale zwischen Auersmacher und Brebach gab es dann wieder die großen Emotionen. Auersmacher ging in einem schnellen, guten und lange offenen Spiel durch Wunn (6.) 1:0 in Führung doch Brebach ließ sich nicht abschütteln und war mehrfach nahe am Ausgleich dran. Der vielleicht beste Spieler des Turniers, Artur Schneider vom SC Halberg Brebach, aber ließ sich nach einer strittigen Entscheidung der Schiedsrichter auf eine allzu heftige Diskussion mit diesen ein und musste fünf Minuten vor dem Ende die Halle verlassen. Brebach wollte in Unterzahl zwar weiter wenigstens den Ausgleich, fing sich aber kurz vor dem Ende noch zwei ein und so stand es schließlich 3:0 für den SV Auersmacher.

Für den SV 19 Bübingen waren die zwei Tage in Brebach ein voller Erfolg. Viele Zuschauer, eine gute Organisation mit vielen freiwilligen Helfern und ein sportlich gut besetztes Turnier ließ am Ende zwar einige müde aber doch überwiegend zufriedene Gesichter zurück. Und damit kann das Motto für das nächste Jahr nur lauten: Auf zum 2. Rainer-Behrend-Cup!

Fotos: Armin Schwambach + Stephan Tescari