Aktive – Beide Mannschaften bleiben auf Erfolgskurs

Die Kirmespremiere des SV 19 Bübingen war überaus erfolgreich, konnten doch beide Aktiven Mannschaften am Sonntag vor gut 250 Zuschauern gegen Scheidt bzw. den FC Rastpfuhl 3 gewinnen. Und auch die Alten Herren siegten bereits am Samstagabend gegen die DJK Ensheim mit 4:3 – Erfolgsgarant dort: Unser Schatzmeister Jürgen Braun, der in der Schlussminute mit einer spektakulären Klärungstat auf der Linie, den fast sicheren Ausgleich verhinderte.

Da der SV Scheidt in dieser Saison über keine Zweite Mannschaft verfügt, trat die Zweite gegen den FC Rastpfuhl 3 an. Und das bedeutete, wieder mal ein Spitzenspiel im Meerwald, waren die Rastpfuhler vor dem Spiel doch immerhin Spitzenreiter der B-Klasse.

So begann das Spiel ohne großes Abtasten und schon nach drei Minuten erzielte Christoph Wiese per Kopf die 1:0-Führung für unsere Zweite. Danach aber kamen die Rastpfuhler sichtlich unbeeindruckt ins Spiel zurück und drehten mit einem Doppelschlag (12., 13.) binnen einer Minute das Spiel zum 1:2. Doch auch unser Team ließ sich davon nicht beirren und kam noch vor der Pause durch Treffer von Rouven Stupp (18.), erneut Christoph Wiese (24.) und Tim Wintrich (38.) zu drei weiteren Treffern, sodass wir mit einem halbwegs beruhigenden 4:2 die Seiten wechselten. Nach der Pause kam der Tabellenführer vom Rastpfuhl zwar erneut zum 3:4-Anschlusstreffer (56.) aber wieder war es Christoph Wiese, der mit seinem dritten Treffer postwendend den Zweitore-Abstand wieder herstellte. Beide Mannschaften hätten noch weitere Treffer erzielen können doch am Ende blieb es beim 5:3 und damit beim siebten Sieg im neunten Spiel.

Kreisliga B Halberg: Sonntag, 20. Oktober 2019, 13.15 h, Meerwaldstadion Bübingen

SV 19 Bübingen 2 – FC Rastpfuhl 3 5:3 (4:2)

SV 19 Bübingen: Dominik Rase – Nico Becker, Carsten Munz, Matthias Hahn, Christoph Wiese, Rouven Stupp, Andreas Hensel, Tim Wintrich, Manuel Winkel, Thomas Schiffler, Mohammad Zahra. Robin Weilhammer, Dirk Görlinger, Andreas Philippi, Lucas Brach.

Tore: 1:0 Christoph Wiese (3.), 1:1, 1:2 (12.,13.), 2:2 Rouven Stupp (18.), 3:2 Christoph Wiese (24.), 4:2 Tim Wintrich (38.), 4:3 (56.), 5:3 Christoph Wiese (58.).

Auch die Erste Mannschaft erwischte einen guten Start. Sebastian Mootz traf nach sieben Minuten per Freistoß zum 1:0 und so war der Grundstein für einen klaren Erfolg schnell gelegt. Doch Scheidt erwies sich im Verlaufe des Spiels als unbequemer Gegner, der auch vor harten Attacken nicht zurückschreckte. Auf der anderen Seite kam unser Team nicht richtig in Spiellaune, was daran lag, dass so einige Umstellungen aufgrund von Verletzungsproblemen und angeschlagen ins Spiel gegangenen Spielern gemacht werden mussten. So hielt Scheidt die Partie vor der Pause offen und kam selbst auch zu ein paar Abschlüssen, die Yannic Schmitt im Tor aber sicher entschärfte.

Nach dem Wechsel dann die vermeintliche Vorentscheidung als Sandro Zaffino (55.) zum 2:0 traf. Druckvoll bearbeiteten wir in dieser Phase den Gegner, aber nur acht Minuten später mussten wir den zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden 1:2-Anschlusstreffer der Gäste hinnehmen. Dennoch bestimmten wir weiterhin das Spiel und als der gerade eingewechselte Rouven Stupp fünf Minuten vor dem Ende das 3:1 markierte war die Messe gelesen. Dynamisch hatte er sich über links durchgesetzt und aus spitzem Winkel mit der Pike am sichtlich überraschten Gästetorwart vorbei getroffen.

Sandro Zaffino, für den Rouven Stupp gekommen war, hat sich bei einem überharten Einsteigen des Scheidters Florian Kott (der dabei Gelb/Rot sah) leider schwer im Bereich des Sprunggelenks verletzt und wird in den kommenden Wochen, vielleicht Monaten, ausfallen. Gute Besserung, Sandro!

Kreisliga A Halberg: Sonntag, 20. Oktober 2019, 15.00 h, Meerwaldstadion Bübingen

SV 19 Bübingen – SV Scheidt 3:1 (1:0)

SV 19 Bübingen: Yannic Schmitt – Michael Müller, Sebastian Bähr, Philip Bruch, Benni Schadt, Sebastian Fay, Lars Rothe (78. Antonio Rizzuti), Sebastian Fay, Tobias Hauer (66. Simon Fillgraff), Sandro Zaffino (83. Rouven Stupp), Daniel Philippi. Mario Winkel, Marc Becker, Tim Wintrich.

Tore: 1:0 Sebastian Mootz (7.), 2:0 Sandro Zaffino (55.), 2:1 (63.), 3:1 Rouven Stupp (85.).

Fotos von Armin Schwambach