Aktive – Niederlage und Sieg in Güdingen

Während die Zweite in Güdingen ihre erste Saisonniederlage hinnehmen musste, gewann die Erste Mannschaft vor gut 350 Zuschauern auch ihr achtes Ligaspiel in Folge.

Güdingen 2 ging als Favorit in dieses Spiel, steht man doch seit Beginn der Saison an der Tabellenspitze der Kreisliga B Halberg, doch schon in den Anfangsminuten ergab sich ein anderes Bild. Unsere Mannschaft ergriff die Initiative und Güdingen kam nur selten zu Entlastungsangriffen. Und doch waren es die Gastgeber, die in Führung gingen. Nach einem kapitalen Fehlpass aus unserer Abwehr heraus, ließ sich der Güdinger Stürmer kein zweites Mal bitten und schob zur schmeichelhaften 1:0-Führung des Tabellenführers ein. Unsere Jungs aber ließen nicht locker und spielten ihr Spiel einfach weiter. Einige Chancen wurden auch herausgearbeitet, im Abschluss war man allerdings nicht konsequent genug. Kurz vor dem Halbzeitpfiff aber doch noch der verdiente Ausgleich als der erst kürzlich aus Güdingen gekommene Mohammad Zahra eine unübersichtliche Situation im Fünfer nutzte und den Ball über die Linie kullerte.

Mohammad Zahra (18) freut sich mit Thomas Schiffler über seinen Treffer zum 1:1

In der zweiten Hälfte wurde die Partie offener und Güdingen kam etwas besser ins Spiel. Beide Mannschaften hatten nun ihre Chancen, aber die zahlreichen Zuschauer hatten sich eigentlich schon auf ein 1:1 eingestellt. Doch Güdingen wollte den Sieg vielleicht ein bisschen mehr und die Schlussoffensive der Gastgeber wurde praktisch mit dem Schlusspfiff belohnt, als ein letzter Ball aus kurzer Entfernung noch unter den Querbalken gedroschen wurde. Schade für unser Team denn eine Punkteteilung hätte man sich durchaus verdient.

Kreisliga B Halberg, 29. September 2019, 13.15 h, Sportplatz Güdingen

SV Güdingen 2 – SV 19 Bübingen 2 2:1 (1:1)

SV 19 Bübingen: David Kihl-Wiesen – Nico Becker, Lukas Rode, Antonio Rizzuti, Sascha Vesquet, Tobias Hauer, Sebastian Bähr, Manuel Winkel, Daniel Geiß, Thomas Schiffler, Mohammad Zahra. Robin Weilhammer, Dirk Görlinger, Steffen Schiller, Dennis Heitz, Lucas Brach.

Tore: 1:0 (14.), 1:1 Zahra (43.), 2:1 (90.).

Die Voraussetzungen beim Spiel der beiden Ersten Mannschaften zwischen Güdingen und Bübingen waren hingegen umgekehrt. Hier der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Bübingen, da der hinter den Erwartungen zurückgebliebene Mitfavorit aus Güdingen, der schon um seine vielleicht letzte Chance zu kämpfen hatte. Und das mobilisierte immerhin gut 350 Zuschauer, eine schöne Kulisse für dieses Derby.

Unser Team begann konzentriert und wollte die Heimmannschaft erst gar nicht aufkommen lassen. Dies gelang während der ersten halben Stunde auch außerordentlich gut. Sandro Zaffino (16.) und Lars Rothe (24.) sorgten für einen beruhigenden Vorsprung und Güdingen hatte nicht wirklich viel zu melden. Doch ein Pfostenschuss der Gastgeber zeigte, dass man diesen Gegner nicht von der Leine lassen darf. Das 3:0 durch Sebastian Mootz (35.) schien da aber auch schon die Vorentscheidung zu sein und so ging man denn auch in die Pause.

Nach dem Wechsel aber wollten es die Güdinger noch einmal wissen, suchten nun den schnellen Anschluss – und fanden ihn prompt. Das 1:3 (48.) ermutigte Güdingen und unsere Mannschaft geriet unter Druck. Der zur Pause verletzungsbedingt in der Kabine gebliebene Marc Becker wurde schmerzlich vermisst. Die Abstände zu den Gegenspielern wurden größer, das Zentrum blieb nicht mehr dicht und so kam Güdingen nach einer guten Stunde (64.) zum nicht unverdienten Anschlusstreffer. Doch unsere Jungs zeigten nun ihrerseits eine Reaktion, waren nun wieder hellwach und nahmen den Kampf an. Allen voran Benni Schadt, der plötzlich überall zu finden war. Hinten klärte und Drang nach vorne zeigte. So war es ihm nach 71 Minuten vorbehalten den alten Abstand (4:2) wieder herzustellen und als Lars Rothe nur zwei Minuten (73.) danach auf 5:2 erhöhte, schien der Drops wieder gelutscht. Doch Güdingen kam erneut zurück (81., 86.), stellte innerhalb weniger Minuten auf 4:5 ehe es erneut Benni Schadt war, der (88.) den Deckel dieses Mal endgültig drauf machte.

Ein Spiel mit vielen Höhen und ein paar Tiefen, in dem unsere Mannschaft so einiges gelernt haben dürfte. Die 3:0-Halbzeitführung ließ die Mannschaft etwas zu sicher werden, doch unsere individuelle Überlegenheit gab am Ende den Ausschlag für diesen Sieg. Auch die Fähigkeit, wieder einen Gang hochzuschalten und dabei die eigenen Tugenden schlussendlich durchzusetzen darf durchaus als Qualität dieser Mannschaft betrachtet werden. Güdingen überzeugte vor allem kämpferisch, konnte in unseren nachlässigen Minuten die angebotenen Räume auch sehr gut ausnutzen und zeigte, dass man zu den besseren Teams der Liga gehört.

Kreisliga A Halberg, 9. Spieltag, 29. September 2019, 15.00 h, Sportplatz Güdingen

SV Güdingen – SV 19 Bübingen 4:6 (0:3)

SV 19 Bübingen: Yannic Schmitt – Benedikt Hans, Philip Bruch, Benni Schadt, Marc Becker (46. Michael Müller), Sebastian Fay, Lars Rothe (82. Antonio Rizzuti), Sebastian Mootz (64. Tobias Hauer), Sandro Zaffino, Rouven Stupp, Daniel Philippi. David Kihl-Wiesen.
Tore: 0:1 Sandro Zaffino (16.), 0:2 Lars Rothe (24.), 0:3 Sebastian Mootz (35.), 1:3 (48.), 2:3 (64.), 2:4 Benni Schadt (71.), 2:5 Lars Rothe (73), 3:5 (81.), 4:5 (86.), 4:6 Benni Schadt (88.).

Fotos: Caroline Porté & Armin Schwambach