Meerwaldstadion rausgeputzt

Der Vorstand hatte zum Arbeiten eingeladen und ganz viele folgten diesem Ruf. So stand am vergangenen Samstag einmal nicht der Ball im Zentrum der Geschehnisse im Meerwald, sondern Besen, Kehrschaufel, Leitern und Farbe und Pinsel – aber auch das Gesellige sollte am Ende nicht zu kurz kommen.

Erklärtes Ziel dieser Aktion war es, das Erscheinungsbild von Clubheim und Umfeld zu verbessern, gleichzeitig aber auch in die Nachhaltigkeit und Lebensdauer der einzelnen Gebäudeteile zu investieren. So sollten die vielen Holzaufbauten, ob im Tribünenbereich, dem Kassenhäuschen oder an der Wurstbude, endlich mal wieder versiegelt und gestrichen werden. Rund um den Platz musste gemäht und von Unkraut befreit werden, Dach- und Bodenrinnen von Geäst und Blattwerk gesäubert werden sowie wilder Müll eingesammelt werden. Und, und, und…

Um 9.30 h ging’s los und so fanden sich über den Tag verteilt neben einigen Vorstandsmitgliedern etliche Aktive Spieler sowie deren bessere Hälften auf dem Sportplatz ein, aber auch Fördervereinsmitglieder und Jugendspielereltern waren gekommen. Marc Becker hatte bereits tags zuvor einige Vorarbeiten geleistet und so sollte denn auch keine „Langeweile“ aufkommen. Aber sehen sie selbst…

Ein besonderer Dank gilt den unterstützenden Firmen, die sich mit Sachspenden und Know-how eingebracht haben und damit zum Gelingen des Projekts ganz erheblich beigetragen haben. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar