Aktive – Rekordsieg sichert Tabellenspitze

Die Erste Mannschaft feiert in der Englischen Woche drei Siege in drei Spielen und verdoppelt dabei jeweils (fast) die Torquote. Auch die Zweite gewinnt klar und liegt nun auf Platz 2 der Kreisliga B Halberg.

Ein Ergebnis zum Augenreiben: Mit einem schon fast unheimlichen 22:0 (!) fegt der SV 19 Bübingen den SV Matzenberg aus dem Meerwaldstadion. Und die Zweite Mannschaft bleibt gegen Matzenberg 2 nur knapp unter einem zweistelligen Ergebnis, gewinnt letztlich mit 9:1.

Nach etwas holprigem Start kam die Zweite gegen den Matzenberg von Minute zu Minute besser ins Spiel. Doch sollte es bis zur 18. Minute dauern ehe Rouven Stupp den Bann brechen konnte. Christoph Wiese erhöhte keine 60 Sekunden später auf 2:0 und so nahmen die Dinge ihren Lauf. Ein am Ende auch in der Höhe verdienter Sieg, den Rouven Stupp (2), Christoph Wiese (2), Andi Philippi (2) und Thomas Schiffler (3) klar machten.

Sonntag, 18. August 2019, 13.15 h, Meerwaldstadion Bübingen

SV 19 Bübingen 2 – SV Matzenberg 2 9:1 (6:1)

SV 19 Bübingen: David Kihl-Wiesen – Nico Becker, Robin Weilhammer, Christoph Wiese, Mohammed Helal, Rouven Stupp, Sebastian Bähr, Andreas Hensel, Dominik Rase, Matthias Hahn, Thomas Schiffler. Timo Zaffino, Gaetano Romano, Mike Moslavac, Manuel Winkel, Andreas Philippi, Steffen Schiller.

Tore: 1:0 Rouven Stupp (18.), 2:0, 3:0 Christoph Wiese (19., 28.), 3:1 (34./FE), 4:1 Thomas Schiffler (40.), 5:1 Rouven Stupp (41.), 6:1 Thomas Schiffler (45.), 7:1, 8:1 Andreas Philippi (57., 81.), 9:1 Thomas Schiffler (87.).

 

Unsere Erste Mannschaft wollte da anscheinend auf gar keinen Fall zurückstehen. Das klare 6:1 in der Liga gegen Schafbrücke konnte am Mittwoch im Pokal beim 11:1 gegen Klarenthal nochmal überboten werden. Was der Sonntag dann aber gegen den SV Matzenberg bereit hielt, sollte vorher wohl keiner ahnen. Beim Halbzeitstand von 9:0 war der Matzenberg noch gut davongekommen und nach 13 weiteren Treffern im zweiten Abschnitt war das Debakel für die stets fairen Gäste endgültig komplett. Hier von einem Klassenunterschied zu sprechen, wird der Sache einfach nicht gerecht. Viel zu groß war die individuelle Überlegenheit einfach aller Bübinger Spieler, so dass dieses am Ende im Kollektiv herausgespielte Endergebnis nicht einmal zu hoch ausfiel. Herausragend hierbei Benjamin (Benni) Kreis-Schadt, der als nomineller Außenverteidiger sechs Tore erzielte – wohl einmalig in seiner Karriere.

Sonntag, 18. August 2019, 15.00 h, Meerwaldstadion Bübingen

SV 19 Bübingen – SV Matzenberg 22:0 (9:0)

SV 19 Bübingen: Yannic Schmitt – Michael Müller, Philip Bruch, Benjamin Kreis-Schadt, Marc Becker (65. Tobias Hauer), Sebastian Fay, Lars Rothe, Sebastian Mootz (65. Rouven Stupp), Sandro Zaffino, Tim Wintrich (56. Simon Fillgraff), Daniel Philippi. David Kihl-Wiesen.

Tore: 1:0, 2:0 Sebastian Mootz (9., 17.), 3:0 Benni Schadt (26.), 4:0 Lars Rothe (30.), 5:0, 6:0 Sandro Zaffino (32., 36.), 7:0 Daniel Philippi (37.), 8:0, 9:0 Sebastian Mootz (43., 44.), 10:0 Lars Rothe (50.), 11:0 Marc Becker (51.), 12:0 Benni Schadt (53.), 13:0 Lars Rothe (60.), 14:0 Daniel Philippi (61.), 15:0 Simon Fillgraff (65.), 16:0 Benni Schadt (70.), 17:0, 18:0 Lars Rothe (72., 79.), 19:0 Benni Schadt (83.), 20:0 Simon Fillgraff (84.), 21:0, 22:0 Benni Schadt (86., 88.).

Fotos von: Caroline Porté und Armin Schwambach

Schreibe einen Kommentar