Aktive – Einstand nach Maß

Nach mehr als 15 Jahren wurde der erste Auftritt in der Kreisliga A Halberg für Bübingens Fußballer natürlich mit Argusaugen erwartet und beobachtet, am Ende aber wurde niemand enttäuscht.

Nachdem die Zweite Mannschaft des TuS Jägersfreude am Freitag wegen personeller Engpässe ihr Kommen absagen musste, hatte der Bübinger Spielausschuss um Sascha Greff und Eric Villinger nichts unversucht gelassen, doch noch einen Gegner zu finden. Mit dem SV Auersmacher 4 wurde man schließlich fündig und so konnte man zumindest um 13.15 h antreten und somit wertvolle Spielpraxis sammeln.

Nach einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung nach Toren von Andi Philippi (34.), Sascha Vesquet (62.) und Thomas Schiffler (63.) langte es am Ende zwar nur zu einem 3:3-Unentschieden, doch unter dem berühmten Strich war es ein durchaus wertvoller Test für den kommenden Ligaalltag.

Die Erste Mannschaft dagegen begann gegen den letztjährigen Fünften furios. Schon nach sechzig Sekunden hätte es nach Chancen von Lars Rothe und Sandro Zaffino 2:0 stehen können. Doch dieser Trend sollte während der gesamten Spielzeit nicht abreißen. Nach Toren von Sebastian Mootz (2), Lars Rothe und Daniel Philippi stand es zur Pause 4:0 und im zweiten Abschnitt sollte Jägersfreude ein wahres Waterloo erleben. Am Ende wurden die Gäste mit 13:0 nach Hause geschickt – und waren damit noch gut bedient.

Gut 280 Zuschauer mussten daher ihren Besuch im Meerwaldstadion nicht bereuen und durften am Ende einen fetten Kantersieg unseres neu zusammengestellten Teams bejubeln.

Torschützen: Mootz (2), Rothe (5), Sandro Zaffino (3), Daniel Philippi, Tim Wintrich, Benedikt Hans.

Schreibe einen Kommentar