Aktive – Südsaar-Derby: Gut gekämpft aber verdient verloren

Am Freitagabend unterlag der SV 09 Bübingen dem Lokalrivalen aus Auersmacher mit 0:4 (0:2). Ein verdienter Sieg für die Gäste, allerdings mit ein paar unschönen Nebengeräuschen.

Gut 600 Zuschauer kamen zu diesem Südsaar-Derby in den eppers-Meerwald. SVB-Trainer Markus Schreiber hatte wieder mit einigen Personalsorgen zu kämpfen, so waren beide Innenverteidiger, Cihad Gündüz und Marvin Peter, aus dem Neunkirchenspiel (2:2) verletzungsbedingt nicht einmal im Kader und auch der quirlige Offensivmann Dominic Naßhan stand wegen einer Schulterverletzung nicht zur Verfügung. So war die taktische Ausrichtung gegen den Spitzenreiter von Anfang an klar: Hinten dicht machen, so lange wie möglich die Null halten.

Auersmacher übernahm auch sogleich die Initiative und sollte sie auch nicht mehr hergeben. So bewegte sich das Spiel im ersten Abschnitt auch fast nur in Richtung unseres Strafraums. Maxi Eschmann und Farouk Slimani versuchten aber immer wieder für Entlastung zu sorgen und unsere Spitze, Jan Dick, mit Bällen in die Tiefe einzusetzen – und gelegentlich gelang das sogar. Ansonsten hatte unser Abwehrverbund um die Innenverteidiger Jonas Degott und Nils Warken jedoch alle Hände voll zu tun, das variable Spiel der Gäste möglichst zu unterbinden. Nach einem Eckball (22.) war aber auch hier nichts mehr zu bereinigen, als Lucas Hector am langen Pfosten am höchsten stieg und unhaltbar zur Auersmacher Führung einköpfte. Nur acht Minuten später aus kurzer Entfernung das 2:0 durch Melvin Heid, bei dem es bis zur Pause aber auch blieb.

Die zweite Hälfte war ein Abbild der ersten: Auersmacher im Vorwärtsgang, unsere Jungs mit Mann und Maus verteidigend. Felix Laufer und Oliver Bickelmann schraubten in der Schlussphase das Ergebnis zwar noch auf 4:0, die von vielen befürchtete Ergebniskatastrophe aber blieb aus.

Unser junges Team stemmte sich bis zur letzten Sekunde gegen den Favoriten und machte es dem Gegner bis zum Schlusspfiff richtig schwer. Auersmacher schien sich mit zunehmender Spielzeit geradezu an uns abzuarbeiten, biss sich bis in die letzten zehn Minuten fast die Zähne an unseren tapfer kämpfenden Jungs aus. Und so stand am Ende eine 0:4-Niederlage, die auch dem Gegner und so manchem Gästefan Respekt abrang. Nicht jedoch einem zahlenmäßig nicht unerheblichen Teil der Auersmacher Anhängerschaft, der es sich spätestens ab der zweiten Halbzeit nicht nehmen ließ, den Gastgeber, seine junge Mannschaft und den Trainer lautstark weit unter der Gürtellinie im Chor zu beleidigen und zu verhöhnen. Kein gut nachbarliches Verhalten, das tief blicken lässt.

Saarlandliga, 6. Spieltag, Freitag, 24. August 2018, 19.00 h, eppers-Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – SV Auersmacher 0:4 (0:2)

SV 09 Bübingen: Dominik Gruber – Jonas Degott, Maximilian Escher, Moritz Schreiber (69. Samir Ferfache), Jan Dick, Bashaar Ibrahim-Stiffo, Hichem Bellarouci (46. Shoberali Ghasimi), Nils Warken, Farouk Slimani, Vedat Gezginci, Loic Matukanga. Tom Simmer. – Trainer: Markus Schreiber

SV Auersmacher: Florian Schworm – Florian Deeg, Felix Laufer, Luca Curcio (69. Maurice Straub), Fabian Lauer, Lucas Hector, Yannik Hoffmann, Oliver Bickelmann, Jonas Philipp (82. Sascha Schumacher), Patrick Jantzen (82. Leon Kone), Melvin Heid. Matthias Johann, Maximilian Krämer. – Trainer: Andreas Wellner

Tore: 0:1 Lucas Hector (22.), 0:2 Melvin Heid (30.), 0:3 Felix Laufer (80.), 0:4 Oliver Bickelmann (86.).

Schiedsrichter: Niklas Kunzler (Wadgassen), Jörg Menke (Saarlouis) und Gerd Hey (Hülzweiler)

Zuschauer: 650

Bilder von Patrick Escher:

Farouk Slimani (rechts) behielt die Übersicht
Vedat Gezginci (22) attackiert
Maxi Escher und Jonas Degott (5) können einen Moment verschnaufen
Bashaar Ibrahim-Stiffo arbeitete unermüdlich
Belagerungszustand…
…aber es gab auch mal Entlastung
Reichlich übers Ziel hinaus geschossen ist ein Teil des Gästeanhangs. War das wirklich nötig?
Mittelfeldspiel fand selten statt

Schreibe einen Kommentar