Aktive – Zu viele Fehler

Beim Aufsteiger in Rehlingen gabs am Sonntag nichts zu holen. Am Ende der 90 Minuten unterlag unsere Mannschaft mit 0:7 (0:5).

Vor dem Spiel noch zuversichtlich

Wegen der nach wie vor tropischen Temperaturen wurde das Spiel kurzfristig auf 17.30 h verlegt – was allerdings keinerlei Auswirkungen hatte, zeigte das Thermometer doch immer noch 32° Celsius an. Im Kader von Markus Schreiber standen 17 Spieler, mit Farouk Slimani (noch immer nicht spielberechtigt), Lars Rothe (verletzt) und Christian Reutenauer (krank) fehlten aber weiterhin drei erfahrenere Jungs, die der Mannschaft derzeit sicher weiterhelfen würden.

Rehlingen war anzumerken, das der Saisonauftakt nicht gerade berauschend verlaufen war. Dem 0:1-Heimauftakt gegen Saar 05 war ein 0:0 in Mettlach gefolgt, also noch kein eigener Treffer gelungen. Und so kam die Partie – vielleicht auch wegen der Hitze – nur schleppend in Gang. Wir standen auf dem großen Platz wieder etwas tiefer als noch zuletzt beim 2:4 gegen den FC Rastpfuhl und die Gastgeber bestimmten das Spiel. Das der SVB schon zu Pause mit 0:5 zurück lag, war jedoch eher nicht das Verdienst der Hausherren. Wir machten einfach zu viele Fehler: im Spielaufbau, im Passspiel, im Zweikampfverhalten und auch in der Raumaufteilung. Hinzu kamen viele kleine Unkonzentriertheiten und die Rehlinger nutzen dies erfolgreich und eben gnadenlos aus.

Die zweite Hälfte war da klar besser, wir spielten mit und konnten den Gegner nun deutlich mehr beschäftigen – auch in dessen Abwehr. Dominic Naßhan und Jan Dick hatten Möglichkeiten zum Ehrentreffer, aber wieder waren es die Gastgeber, denen die Tore gelangen. Und so war es am Ende eben doch wieder eine deutliche Niederlage geworden.

Die Mannschaft muss einfach dranbleiben, weiter arbeiten und die positiven Dinge aus den Spielen mitnehmen. Fehler, wie auch konditionelle Rückstände, können in der wöchentlichen Trainingsarbeit aufgearbeitet werden, dann werden sich bald auch Erfolgserlebnisse einstellen.

Saarlandliga, 3. Spieltag, Sonntag, 5. August 2018, 17.30 h, Bungertstadion Rehlingen

SF Rehlingen/Fremersdorf – SV 09 Bübingen 7:0 (5:0)

SF Rehlingen/Fremersdorf: Fischer – Putlitz, Enzweiler, Kiefer, Puhl (62. Lo Porto), Fröhlich (31. Bonanno), Schröder, Spath, Platte, Pohl, Kallenborn (Frenda).

SV 09 Bübingen: Dominik Gruber – Jonas Degott, Maxi Escher (46. Marvin Peter), Moritz Schreiber (73. Samir Ferfache), Jan Dick, Bashaar Ibrahim-Stiffo, Dominic Naßhan, Walid Habbasch, Cihad Gündüz, Nils Warken (26. Hichem Bellarouci), Vedat Gezginci. Tom Simmer, Shoberali Gashimi, Loic Matukanga. Trainer: Markus Schreiber

Tore: 1:0, 2:0 Schröder (9., 16.), 3:0 Puhl (20.), 4:0 Kallenborn (21.), 5:0 Kiefer (45.+2), 6:0, 7:0 Lo Porto (65., 80.).

Schiedsrichter: Julian Geid, Frederic Meyer und Pasquale de Marco

Schreibe einen Kommentar