AH-Sportfest 2018 – Abwechslungsreich und kurzweilig

Von Freitag, den 8. Juni, bis Sonntag, den 10. Juni, fand unser diesjähriges AH-Sportfest im eppers-Meerwaldstadion statt. Der Freitag stand ganz im Zeichen der Hobby- und Betriebsmannschaften. Besser gesagt, er sollte im Zeichen dieser stehen.

Von Thomas Becker…

 

Hatten wir im letzten Jahr noch neun Zusagen, so waren es dieses Jahr trotz größter Anstrengungen gerade einmal vier. Aber egal, Fußball gespielt wurde trotzdem. Turniersieger wurde der FCS Fanclub Ensheim, die weiteren Plätze belegten Co-med, FC Autseider 86 und die Knochenbrecher.

Am Samstag standen mehrere AH Spiele, ein Traditionsspiel und der Elfercup auf dem Programm. Die Alten Herren des FC St. Arnual besiegten den SC Friedrichsthal mit 3-1. Die nächste Begegnung zwischen Bliesmengen-Bolchen und Niedergailbach musste Anfang der 2. Halbzeit beim Stand von 2-2 wegen anhaltender Gewitter abgebrochen werden. Danach fand ein Traditionsspiel ehemaliger von Volker Müller trainierten Jugendspieler statt. Aufgrund des schlechten Wetters musste diese Partie mehrfach unterbrochen werden. Das Ergebnis spielte keine Rolle, hier ging es ums gemütliche Beisammensein. Nachdem der Wettergott ein Einsehen mit uns hatte, besiegte der VfB Heusweiler den ATSV Saarbrücken 5-3.

Am Ende des Tages sollte es noch zu einem absoluten Highlight kommen. Erstmals wurde ein Elfercup unter dem Namen “Ein Dorf schießt Elfmeter” veranstaltet. Acht Mannschaften hatten für dieses Event zugesagt. Die Vorrunde wurde in zwei Vierergruppen ausgetragen. Danach ging es mit dem Viertelfinale weiter, d.h. selbst die Gruppenletzten hatten noch die Möglichkeit, auf die Podestplätze zu kommen. Dies sollte allerdings nicht gelingen. Im Halbfinale konnten sich die Stuppifreunde gegen Wacker Durchsaufen und die Bübinger Werke gegen SV 09 Multi Kulti behaupten.

Im kleinen Finale setzte sich Wacker Durchsaufen mit 4-3 gegen SV 09 Multi Kulti durch. Turniersieger wurden die Stuppifreunde (Marc Becker, Sascha Vesquet, Eric Villinger und Carsten Wagner) durch einen 3-2 Erfolg über die Bübinger Werke (Martin Peter, Sinan Tomzik, Selim Tomzik und Lars Breyer).

Besonders erfreulich zu erwähnen ist, dass unsere neuformierte 1. Mannschaft mit gleich zwei Teams am Start war. Ebenso positiv, das mit den “Scheiß Weiwa” auch ein Frauenquintett den Weg ins eppers-Meerwaldstadion fand. Die erste Auflage des Elfercups schreit zwingend nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

Mit zwei Teams beim Elfercup dabei: Teile der neuen Ersten des SV 09 Bübingen

Der Sonntag startete mit der Begegnung der D-Jugend der JFG Obere Saar gegen die C2-Jugend der SG SV 09 Bübingen. Hier setzten sich die Jüngeren, die allerdings auch in der höchsten saarländischen Liga spielen, mit 6-3 durch. Im Anschluss kam es noch zu zwei weiteren AH-Begegnungen. Die Sportfreunde 05 Saarbrücken konnten sich mit 4-1 gegen den FV 09 Bischmisheim durchsetzen. Zum Abschluss des Sportfestes traten der SV 09 Bübingen und der SC Halberg Brebach gegeneinander an. Es entwickelte sich bei sommerlichen Temperaturen ein ausgeglichenes Spiel, welches mit einem gerechten 3-3 Unentschieden endete.

Zum Schluss geht ein großer Dank an die Schiedsrichter Oreste Lucente, Nico Becker, Jochen Graf und Carsten Munz.

Ein weiteres Dankeschön haben sich unser Küchenteam Ute Wiese, Nina Greff und Caroline Irsan sowie unser Grillmeister “Burschy” Philippi mehr als redlich verdient. Natürlich geht auch ein Dank an alle anderen, die, auf welche Weise auch immer, zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Schreibe einen Kommentar