Aktive 1. – Punkte bleiben im Meerwald

Im Halbergderby gegen Brebach behielt die Mannschaft von Martin Peter am Sonntagnachmittag mit 2:1 (2:1) knapp die Oberhand.

Kurz vor der Halbzeit: Lissmann (Brebach) im richtigen Eck aber Sinan Tomzik (7) verwandelt sicher vom Punkt

Vom Anpfiff weg übernahmen wir die Initiative und ließen Brebach nicht ins Spiel kommen. Druck auf die Brebacher Hintermannschaft zeigte schnell seine Wirkung und so spielten wir uns mehrfach in die gefährliche Zone durch. Der Führung nach kaum zehn Minuten ging jedoch ein schöner Alleingang voraus, als Nils Cuccu sich zunächst durch die Mitte und dann über die linke Seite in den Strafraum spielte. Keiner der Brebacher Verteidiger konnte Nils ernsthaft stören und so zirkelte er den Ball eben einfach ins lange Eck. 1:0 und 22. Saisontreffer für Nils Cuccu.

Die Mannschaft wollte nun nachlegen und spielte weiterhin aggressiv nach vorne. Der ein oder andere Abschluss aus der zweiten Reihe wurde von Brebachs Torhüter Lissmann auch pariert aber die Gäste kamen so langsam etwas besser in die Partie.

Eine Standardsituation musste allerdings für den Ausgleich herhalten. Arthur Schneider zwirbelte vom Strafraumeck einen Ball in Richtung Fünfer und Thorsten Büchel war es, der dem Ball mit dem Kopf den letzten Touch gab. So segelte die Kugel unhaltbar ins lange Eck des von Lars Breyer gehüteten Bübinger Tores. 1:1 nach einer knappen halben Stunde.

Aber das war’s noch nicht ganz im ersten Durchgang. Cedric Omoregie marschierte zentral durch die Brebacher Abwehr, wieder zu spät der Zugriff der Innenverteidigung und so konnte Omoregie nur noch festgehalten werden. Strafstoß in der 44. Minute und Sinan Tomzik übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher ins linke Eck zum 2:1.

Dass der Halbzeitstand auch gleichzeitig der Endstand war, dafür sorgten im zweiten Abschnitt die nun gefestigteren Abwehrreihen. Zwar erspielten sich beide Teams noch Chancen, weitere Tore wollten aber nicht mehr fallen. So musste Brebach die erste Niederlage im Jahr 2018 hinnehmen. Wir stehen derweil nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen bei 40 Punkten auf einem relativ gesicherten zwölften Platz.

Nächste Woche fahren wir zum Tabellenführer nach Herrensohr, Anstoß am Sonntag ist um 15.00 h.

Aus technischen Gründen sind zur Zeit keine Bilder möglich. Wir werden die sobald wie möglich nachreichen.

Saarlandliga, 31. Spieltag, Sonntag, 6. Mai 2018, 15.00 h, eppers-Meerwaldstadion

SV 09 Bübingen – SC Halberg Brebach 2:1 (2:1)

SV 09 Bübingen: Lars Breyer – Sinan Tomzik (88. Sascha Bickelmann), Mathias Lillig, Cedric Omoregie, Michael Löber, Markus Fritz (34. Yannick Jungfleisch), Nils Cuccu (90. Jan Dick), Samuel Ikas, Lukas Grünbeck, Patrick Jantzen, Patrick Wöber. Dominik Gruber.

SC Halberg Brebach: Dennis Lißmann – Yannick Atzhorn, Merouane Tahgzoute, Arthur Schneider, Thomas Pernet (46. Jonas Wilhemi), Sascha Arand, Verdan Ivankovic, Maximilian Demmer (74. Jonathan Pezzolo), Torsten Büchel, Maximilian Schuh, Ward Hasan (65. Ögun Tatli). Gustav Arnold, Tomoyuky Yoshizu, Marcel  Schug.

Tore: 1:0 Nils Cuccu (10.), 1:1 Torsten Büchel (28.), 2:1 Sinan Tomzik (44., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Julian Marx (SV Merchweiler), Jan Eckert und Hans-Werner Meister

Bilder von Armin Schwambach

Schon nach zehn Minuten erzielt Nils Cuccu das 1:0
Drin oder nicht drin? Mathias Lillig (8) liegt quer in der Luft, der Ball geht vorbei.
Sinan Tomzik sorgt für betrieb vor dem Brebacher Tor, Nils Cuccu (16) speckuliert auf den Abpraller
Lukas Grünbeck in starker Form seit seiner Rückkehr
Nur schwer zu stoppen ist Patrick Jantzen
Mathias Lillig mit souveräner Abwehrleistung und guter Spieleröffnung
Fußballgeometrie at its best

Schreibe einen Kommentar