Aktive 1. – Wieder keine Punkte – Mittwoch Nachholspiel

Der achte Saisontreffer für Sinan Tomzik bedeutete das 1:1

Am Sonntag verlor unsere Erste in Köllerbach mit 1:4

Ein Zähler aus den vergangenen Wochen, seit der Winterpause, lassen den Punktvorsprung auf die Abstiegsplätze mehr und mehr dahin schmelzen. Denn ebenso wie an der Tabellenspitze, komprimiert sich das Tabellenende zusehends.

Dabei war es wohl auch am Sonntag in Köllerbach lange Zeit ein Spiel mit offenem Ausgang. Die Köllerbacher Führung durch Gotthardt (21.) konnte Sinan Tomzik fast postwendend egalisieren (24.). Und auch im weiteren Spielverlauf war man zumindest ebenbürtig, hatte doch Nils Cuccu Chancen zur Bübinger Führung auf dem Fuß. Im zweiten Abschnitt aber ging es nach etwas mehr als einer Stunde wieder mal schnell dahin. Wie schon beim 1:4 in Homburg kassierte man das 2:1 (65.), ein Strafstoß führte zum vorentscheidenden 3:1 (74.) und kurz vor Schluss (88.) der endgültige k.o. zum 4:1 – dreimal war Valentin Solovej erfolgreich.

Am Mittwoch im Nachholspiel gegen die FSG Ottweiler/Steinbach (19.00 h) sollte nun endlich mal wieder gepunktet werden – am besten dreifach natürlich.

Saarlandliga, 24. Spieltag, Sonntag, 18. März 2018, 15.00 h, Köllerbach

SF Köllerbach SV 09 Bübingen 4:1 (1:1)

SF Köllerbach: Sascha Segarra-Gil – Angelo Tasca, Jerry Laloe, Ognyan Mitkov, Nils Borgard, Mohammad Haj, Mike Seewald, Samir Louadj,  Valentin Solovej, Gianni Gotthardt, Florian Bohr. Noah Müller, Mergim Kuqi, Yacine Hedjilen, Davit Bakhtadze, Felix Wölflinger, Robin Blaser.

SV 09 Bübingen: Marco Curcio – Marvin Junk, Sinan Tomzik (86. Dominic Nasshan), Mathias Lillig, Marcel Schorr, Cedric Omoregie (78. Samuel Ikas), Michael Löber, Yannick Jungfleisch, Nils Cuccu, Patrick Wöber (86. Sascha Bickelmann), Patrick Jantzen. Dominik Gruber.

Tore: 1:0 Gianni Gotthardt (21.), 1:1 Sinan Tomzik (24.), 2:1, 3:1, 4:1 Valentin Solovej (65., 74.,FE, 88.).

Schiedsrichter: Tim Gillen (Marpingen), Andreas Weber und Patrick Brill

Bilder: Armin Schwambach

Cedric Omoregie
Marcel Schorr
Sinan Tomzik
Marvin Junk im Kopfballduell
Michael Löber auf der Flucht
Marco Curcio versucht den Einschlag durch Valentin Solovej (rechts) zu verhindern. Auch Yannick Jungfleisch kann nur noch zusehen.
Verzweifelt: Nils Cuccu
Solovej gegen Matze Lillig

Schreibe einen Kommentar