Aktive 1. – Wer Vorne steht, dem scheint die Sonne

Auswärts ist weiterhin nix zu holen: Der SV 09 geht beim Zweiten in Quierschied am Ende mit 1:5 unter.

Sami Ikas (links) musste so einiges einstecken

Es läuft Auswärts einfach nicht, wobei wir bei unangenehmen äußeren Bedingungen richtig gut ins Spiel kamen. Quierschied war sichtlich überrascht und versuchte durch Ballgeschiebe Kontrolle zu bekommen. Doch schon nach knapp vier Minuten durchkreuzte Nils Cuccu die Sicherheitsbemühungen der Gastgeber, als er nach einem Fehlpass frei vor Torwart Benedikt Schmitt auftauchte und überlegt ins lange Eck einschob – 1:0 für den Außenseiter.

Diese frühe Führung gab uns weiteres Selbstvertrauen und die Mannschaft von Martin Peter spielte weiterhin mutig nach vorne. Doch der letzte Ball kam zu selten an und so ergab sich zu wenig Zwingendes. Quierschied seinerseits fand zunehmend besser ins Spiel, nutzte die sich bietenden Räume unserer Hintermannschaft, hatte im Abschluss aber noch nicht die Genauigkeit, die es im weiteren Spielverlauf aber noch finden sollte. Und so kam auch der 1:1-Ausgleich zustande, als Häfner in der Schnittstelle angespielt wurde und blank vor Marco Curcio ins kurze Eck traf. Nicht geschockt, hielten wir die Partie aber weiterhin offen. Patrick Jantzen und auch Lars Wintrich stachen immer wieder in die Defensive der Quierschieder und Lukas Grünbeck suchte ein ums andere Mal Sinan Tomzik. Nach einer sehenswerten Einzelaktion von Lars Wintrich, in der er sich bis auf die Grundlinie durchdribbelte, kam es zum Eckball für uns. Die wurde geklärt, dann aber wurde versäumt Druck auf den Gegner auszuüben, so dass der einen mustergültigen Konter einleiten konnte. Mittermüller ließ Marco Curcio mit einem platzierten Flachschuss keine Chance, Quierschied hatte die Partie gedreht – 2:1, gleichzeitig auch der Pausenstand.

Nach dem Wechsel waren wir die spielbestimmende Mannschaft und drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Die Gastgeber verlegten sich fast gänzlich auf Ergebnissicherung und suchten ihr Heil im Umschaltspiel, was bis zur 68. Minute jedoch praktisch nicht stattfand. Wir blieben in der Spitze jedoch zu harmlos auch wenn der für Sinan Tomzik gekommene Cedric Omoregie sichtlich für Belebung sorgte und mit Lukas Grünbeck die ein oder andere gefährliche Situation schaffen konnte. Doch mit dem ersten und zweiten Torschuss der Gastgeber in der zweiten Hälfte fiel die Entscheidung. Der soeben eingewechselte Gadell hielt einfach drauf und sein abgefälschter Schuss landete in hohem Bogen hinter Marco Curcio. Keine 60 Sekunden später das 4:1, erneut war es Gadell der aus mehr als abseitsverdächtiger Position den Ball über die Linie drückte. Zwei Torschüsse, zwei Treffer – die Messe war gelesen. Das 5:1 kurz vor Schluss durch den ebenfalls eingewechselten Blaser war dann allerdings sehenswert: Über vier Stationen lief der Ball in höchstem Tempo und Blaser stand am Ende der Verwertungskette.

So endete die Partie aus tabellarischer Sicht vielleicht erwartungsgemäß, doch dem Spielverlauf nach war es eigentlich ein klares Remisspiel. Doch so ist es im Fußball nun mal: Wer Vorne steht, dem scheint die Sonne!

Karlsberg Liga Saarland, 17. Spieltag, Sonntag, 12. November 2017, 14.30 h, Quierschied

SVG Quierschied – SV 09 Bübingen 5:1 (2:1)

SVG Quierschied: Benedikt Schmitt – Florian Weber, Daniel Schönfeld (63. Amon Gadell), Dominik Engel, Sascha Schaum, Jens Lorang, Philipp Klein, Johannes Reichrath (86. Niko Culum), Lukas Mittermüller, Philipp Häfner (74. Robin Blaser), Patrick Nickels. Marc Birkelbach, Torsten Büchel, Aldo Testa.

SV 09 Bübingen: Marco Curcio – Marvin Junk, Sinan Tomzik (46. Cedric Omoregie), Mathias Lillig, Michael Löber, Yannick Jungfleisch (67. Markus Fritz), Nils Cuccu, Samuel Ikas, Lukas Grünbeck, Lars Wintrich (67. Julian Hollinger), Patrick Jantzen. Lars Breyer, Sascha Bickelmann.

Tore: 0:1 Nils Cuccu (4.), 1:1 Philipp Häfner (14.), 2:1 Lukas Mittermüller (35.), 3:1, 4:1 Amon Gadell (68., 69.), 5:1 Robin Blaser (88.).

Schiedsrichter: Luca Schilirò, Kevin Muscalla, Julian Jansen

Zuschauer: 150

Hier der Link zum Spielbericht der Website Quierschied

Fotos: Armin Schwambach

Patrick Jantzen (links) mit seiner ihm eigenen Dynamik
Auch Sami Ikas (links) konnte die späten Gegentreffer nicht verhindern
Sinan Tomzik (links) musste zur Halbzeit raus
Michael Löber im Zweikampf mit Lukas Mittermüller (rechts)
Lars Wintrich (rechts) spielt sich bis auf die Grundlinie durch
Lukas Grünbeck gegen Jens Lorang (links)

Schreibe einen Kommentar