Aktive 1. – Heimsieg gegen Elversbergs U23

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit dreht der SVB nach der Pause mächtig auf. Auch wenn die Gäste sich zuvor entscheidend das Leben selbst schwer machten.

Der Dosenöffner: Patrick Jantzen (vorne) erzielt nach einer guten Stunde per Hacke das 1:0

Entgegen der Erwartung war die Elversberger Mannschaft nicht mit dem ein oder anderen Spieler der Ersten angetreten. Im Gegenteil: Auch die Mannschaft von Marco Emich hatte mit Personalproblemen zu kämpfen und so war bereits vor dem Anpfiff klar, das dies ein Spiel auf Augenhöhe werden würde, denn auch Martin Peter musste auf gleich mehrere Stammkräfte verzichten.

Unermüdlich immer wieder über die Außen kommend: Nils Cuccu

Nach einer Anfangsphase, in der die Gäste zunächst spielbestimmend waren kam Bübingen aber zusehends besser ins Spiel, Chancen blieben jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Mathias Lillig wäre dennoch fast die Führung (29.) gelungen, als er den zu weit vor seinem Kasten stehenden Torhüter der Gäste mit einem Schuss von der Mittellinie überraschte. Im Zurücklaufen kam der so gerade noch mit den Fingerspitzen an den Ball, von wo er an die Latte tropfte. Nach einem Elversberg Konter und einem Rempler im Strafraum von Müller an Cedric Omoregie entschied Schiedsrichter Gillen auf Stürmerfoul. Elversbergs Angreifer schnappte sich dennoch den Ball und warf ihn dem am Boden sitzenden Omoregie an den Kopf. Rote Karte! Mit dem Platzverweis (44.) noch vor der Pause war das Spiel praktisch entschieden – auch wenn es noch 0:0 stand.

Nach dem Wechsel übernahm der SVB auch aufgrund der numerischen Überlegenheit zunehmend die Initiative und Elversberg konnte nur noch reagieren. Nach dem sehenswerten  Hackentreffer von Patrick Jantzen nach etwa einer Stunde, ließ Bübingen dann keine Zweifel mehr am Ausgang des Spiels aufkommen. Samuel Ikas und Markus Fritz erhöhten schließlich noch auf 3:0 und so war der dritte Heimsieg der Saison sowie das zweite Zu-Null-Spiel in Folge perfekt.

Karlsberg Liga Saarland, 11. Spieltag, 1. Oktober 2017, 15.00 h, eppers-Meerwaldstadion

SV 09 Bübingen – SV 07 Elversberg 2  3:0 (0:0)

SV 09 Bübingen: Marco Curcio – Marvin Junk (90. Michael Ackermann), Sinan Tomzik (81. Nils Warken), Mathias Lillig, Cedric Omoregie, Michael Löber, Markus Fritz (88. Ali Taher), Nils Cuccu, Samuel Ikas, Lukas Grünbeck, Patrick Jantzen. Antonio Rizzuto.

SV 07 Elversberg 2: Jan Philipp Greff (25. Joshua Blankenburg) – Edip Aslan, Luca Blaß, Lucas Bidot, Fernando Carl (83. Mikail Murioglu), Maurice Müller, Kai Merk, Niklas Huf, Julian Schauer (71. Jackson Courtney), Nicolas Jobst, Moritz Koch. Jannik Geißler, Nicolas Waltner.

Tore: 1:0 Patrick Jantzen (61.), 2:0 Samuel Ikas (73.), 3:0 Markus Fritz (84.)

Rot: Maurice Müller (44., Elversberg)

Schiedsrichter: Tim Gillen (Alsweiler), Andreas Weber, Günther Brill

In der zweiten Hälfte spielten nur noch wir. Nils Cuccu (16) beschäftigte die Gästeabwehr immer wieder
Patrick Jantzen riss das Spiel ein ums andere Mal an sich
Die Entscheidung: Sami Ikas erzielt nach Flanke von Nils Cuccu mit perfektem Kopfstoß das 2:0 (73.)
Markus Fritz erzielte den 3:0 Endstand
Patrick Jantzen findet irgendwie die Lücke, per Hacke – 1:0

Fotos: Armin Schwambach

Schreibe einen Kommentar