SG Bübingen C-Jugend – Torefestival ohne Happy End

In Ensheim mussten wir gewinnen um noch Zweiter in der Quali werden zu können aber leider lagen wir zur Halbzeit schon 0:2 zurück.

Als wir dann kurz nach der Pause das 3:0 kassierten, dachten alle jetzt gibt es ein Debakel, doch da hatten sie die Rechnung ohne uns gemacht. Wir erzielten durch Max Klingler den Anschlusstreffer, Ensheim erhöhte aber postwendend auf 4:1. Kjeld Wollenschneider verkürzte wieder auf 2:4 und im Gegenzug erhöhte der Gegner noch mal auf 5:2. Und noch einmal war es Kjeld und dann Elias Dhailly, sie verkürzten auf 4:5. Was war das für ein Spiel?

Und so ging es weiter. Ensheim zog erneut auf 6:4 davon und Jason Jacobs schoss uns wieder ran. So stand es sechs Minuten vor dem Ende 6:5 und wir versuchten noch einmal alles und warfen alles was wir hatten nach Vorne, doch der Gegner nutzte einen Konter zur endgültigen Entscheidung: Endstand 7:5. Was für eine 2. Halbzeit …

Liefen immer einem Rückstand hinterher, versuchten aber bis zum Ende alles – leider vergeblich

SG DJK Ensheim – SG Bübingen 7:5 (2:0)

Kader: Noah Lorkowski, Tim Vogelgesang, Lorena Calcagner, Lukas Dincher, Dennis Lorkowski, Pascal Weller, Max Klingler, Niklas Ruppenthal, Marcel Duyar, Gustav Trenz, Luca Kittel. Jason Jacobs, Till Trapp, Elias Dhailly, Jakob Böffel, Moritz Anterist, Kjeld Wollenschneider.

Starke Bank: Die Einwechselspieler schossen vier unserer fünf Tore

Schreibe einen Kommentar