Aktive 1. – Bübingen kommt unter die Räder

Markus Fritz (vorne) arbeitete unermüdlich, blieb aber ebenso glücklos wie Lars Wintrich (hinten)

Zum Abschluss der Englischen Woche kam es gegen Hasborn knüppeldick. Nicht allein die Niederlage schmerzte, auch personell gehts schon wieder ans Eingemachte.

Dass die unnötige 1:2-Niederlage in Auersmacher unter der Woche ihre Spuren hinterlassen hat, konnte man von Beginn an gegen Hasborn sehen. Wenn auch die kämpferische Einstellung stimmte, war unser Spiel unglaublich fehlerbehaftet. Ungenaues Passspiel, Fehler in Ballan- und -mitnahme sowie unglückliche Zweikampfführung offenbarten bei fast allen Akteuren eine so nicht gekannte Nervosität und Verunsicherung.

Biehl auf dem Weg zum 1:3, Michael Löber und TW Marco Curcio können nicht mehr eingreifen

So hatte Hasborn leichtes Spiel – und einen Toptorjäger, der aus wenig viel und aus viel auch viel macht. Lukas Biehl sorgte alleine für drei Treffer, und außer einer Viertelstunde nach dem Seitenwechsel kamen wir eigentlich nie richtig ins Spiel zurück. Aber selbst diese Viertelstunde, 20 Minuten hätten an einem nur durchschnittlichen Tag gereicht, diese Partie vielleicht doch noch zu drehen, denn Hasborn präsentierte sich keineswegs als Übermannschaft. Doch der dritte Treffer von Biehl knipste unser Licht endgültig aus und der Rest ist kaum der Rede wert. Mag der ein oder andere Treffer abseits gewesen sein oder nicht, war es ohnehin ein Abseitsfestival auf beiden Seiten. Richtig ärgerlich am Ende nur, dass Nils Cuccu sich dem Schiedsrichter gegenüber im Ton vergriff und dafür die Rote Karte sah. So wird auch er die nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen und der Mannschaft enorm fehlen.

Karlsberg Liga Saarland, 3. Spieltag, 5. August 2017, 17.00 h, eppers-Meerwaldstadion Bübingen

SV 09 Bübingen – SV Rot-Weiß Hasborn 1:5 (0:2)

SV 09 Bübingen: Marco Curcio – Marvin Junk (88. Nils Warken), Mathias Lillig, Marcel Schorr, Markus Fritz, Yannik Jungfleisch (77. Sinan.Tomzik), Michael Löber, Nils Cuccu, Patrick Wöber, Patrick Jantzen, Lars Wintrich (70. Ram Jashari).

SV Rot-Weiß Hasborn: Christian Reiter – Steffen Wilhelm, Mischa Theobald, Mathäus Gornik, Nicolas Küss, Fundu Kamu (88. Matthias Thul), Jan Klein (72. Michael Bohlen), Johannes Gemmel, Lukas Biehl (79. Ramon Klein), Marvin Schön, Steven Bruni.

Tore: 0:1, 0:2 Lukas Biehl (6.,41.), 1:2 Nils Cuccu (52.), 1:3 Lukas Biehl (69.), 1:4 Fundu Kamu (79.), 1:5 Johannes Gemmel (90.).

Rot: Nils Cuccu (87.)

Schiedsrichter: Christian Lamberti, Stefan Meisberger und Thorsten Philippi

Zuschauer: 220

Bilder: Armin Schwambach

Machtlos – Tor zum 1:2
TW Marco Curcio kann hier vor Lukas Biehl klären
Lars Wintrich im Sandwich
Marcel Schorr versuchte das Spiel zu ordnen – vergeblich

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar