Aktive 2. – Am Ende ein verdienter Punkt

Leider ein kleines bisschen zu turbulent ging die Partie zwei Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit zu Ende.

Trainer Berat Hasangjekai hatte dieses mal schon fast ein kleines Luxusproblem. 13 Mann im Kader, darunter auch der ein oder andere aus der 1. Mannschaft. Und trotzdem wurde von Beginn an viel zu kompliziert gespielt und individuelle Fehler sorgten schnell dafür das man nach gut einer halben Stunde mit 0:2 im Hintertreffen lag. Ein sehenswerter Treffer von Sascha Vesquet, der einfach mal so aus 25 Metern draufhielt, sorgte aber noch vor der Pause (41.) für den Funken Hoffnung, an diesem Tag doch noch etwas zählbares holen zu können.

Die Zweite Hälfte war dann ein verteiltes Spiel – mit Vorteilen auf unserer Seite. Und als Benni Schadt, nach schönem Spielzug durchs Zentrum, in der 88. Minute den verdienten Ausgleich erzielt hatte, war der Punkt denn auch eigentlich eingetütet. Eine überhartes Einsteigen der Marke Frustfoul eines Emmersweilers Spielers unmittelbar nach Wiederanpfiff, ließ die Partie aber urplötzlich explodieren. Rudelbildung, Rumgeschubbse und auch so mancher Faustschlag der sein Ziel fand war die Folge. Dem Unparteiischen Markus Lauer aus Heusweiler, der bis dahin souverän und ohne Mühe die Partie geleitet hatte, wurde das schließlich zu bunt und so beendete er das Spiel kurzerhand.

Kader: Thomas Latz – Tim Wintrich, Kevin Friedrich, Sascha Becker, Carsten Munz, Carsten Wagner, Sascha Vesquet, Benni Schadt, Lars Breyer, Sebastian Mootz, Julian Hollinger, Kevin Klein, Kevin Wetzig.

Tore: 0:1, 0:2 (9., 32.), 1:2 Sascha Vesquet (41.), 2:2 Benni Schadt (88.).

Schiedsrichter: Markus Lauer (Heusweiler)

Schreibe einen Kommentar